Atelierzeit - Ölmalerei & Hochdruck

M-05-FG

Ölmalerei und Hochdruck

Die Lasurmalerei wird so genannt, weil das Bild aus mehreren lasierenden, also durchscheinenden, Farb- und Firnisschichten besteht. Dabei wird das Motiv zunächst als Umriss auf den Malgrund übertragen und als Schattenform angelegt. Schichten mit Mitteltönen und lokalen Farbtönen folgen. Am Ende werden Licht und Schattenpartien durch Spitzen noch vertieft. Tizian hat auf seinen Gemälden bis zu 150 Lasurschichten aufgetragen. Die klare Gliederung der Arbeitsschritte macht diese Maltechnik gut geeignet für eine geführte „Schritt für Schritt“ Umsetzung.

Bei der „A Prima Malerei“ wird auf die Verwendung von Lasuren verzichtet. Deckende Farbtöne werden auf der Palette gemischt und direkt platziert. Dabei trifft der Maler Entscheidungen über die Form des Motivs und die Farbgebung gleichzeitig. Dieser Fakt beschleunigt die Maltechnik gegenüber der Lasurmalerei, erfordert aber auch mehr Spontanität, Erfahrung usw.

In diesem Kurs werden ausserdem die gängigen Hochdruckverfahren wie Holzschnitt und Linolschnitt praktiziert. Druckgraphiken entwerfen, Druckstöcke schneiden, Graphiken reproduzieren.

Kurspreis zzgl. Materialkosten

Wählen Sie ein Semester:

2. Semester 2018/2019

Termine:

  • 15.03.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 12.04.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 10.05.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 24.05.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 07.06.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 21.06.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
  • 05.07.
    (16:00 - 18:15 Uhr)
Unter Leitung von:
Wochentag:
Freitag
Uhrzeit:
16:00 - 18:15 Uhr
Ort:
Domgasse 2a
09599 Freiberg
24 Unterrichtseinheiten
Erwachsene:84,00 €
Jugendliche:42,00 €