Lithografie

W-17-14

In der Werkstatt entwickeln die Teilnehmer ihre Motive auf dem Stein. Das Drucken erfolgt in Einzelterminen.

Die Lithografie ist seit ihrer Gründung Bestandteil der VOLKSKUNSTSCHULE. Manfred Heßmann, der damalige Leiter, hatte mehrere schrottreife Lithopressen von Druckereibetrieben aufgekauft, instant gesetzt und den Teilnehmern damit diese Drucktechnik zugänglich gemacht. Mit dem Umzug der VOLKSKUNSTSCHULE aus den Räumen der ehemaligen Druckerei Sack (Markt 5) in das frisch sanierte Spital (Freiberger Straße 29) 1993 kam auch die Lithopresse und zahlreiche Lithosteine in das neue Domizil.

Seit 2003 bestimmt der Designer Günter Wittwer das Geschehen in der Lithowerkstatt. Zur Seite steht ihm dieses mal Susann Rosenstiel, Meisterschülerin der HfBK Dresden. Sie ist uns durch ihre ungewöhnliche Art, die Lithosteine zu bezeichnen, aufgefallen. Sie nutzt alle möglichen Techniken, ihre Grafik auf Stein zu bringen. Dabei schleift sie auch Teile der Zeichnung wieder ab und erzielt damit Effekte, die an das Collagieren erinnern.

zuzüglich Material- und Druckkosten: (Kosten für Einzeltermine) je nach Auflage

Wählen Sie ein Semester:

1. Semester 2017 / 2018

Termine:

  • 10.10.
    (09:30 - 16:00 Uhr)
  • 11.10.
    (09:30 - 16:00 Uhr)
  • 12.10.
    (09:30 - 16:00 Uhr)
Anmeldung bis 01.10.2017 erforderlich
Wochentag:
Montag
Uhrzeit:
09:30 - 16:00 Uhr
Ort:
Freiberger Straße 29
09569 Oederan
32 Unterrichtseinheiten
Erwachsene:96,00 €
Jugendliche:48,00 €